Berlin InnoBridge

Berlin InnoBridge ist ein strukturiertes Innovationsprogramm auf Basis neuester Erkenntnisse aus der Entrepreneurship-Forschung. Unter Anleitung professioneller Coaches arbeiten Unternehmensvertreter, Spitzenforscher und Master-Studenten zusammen an realen Innovationsprojekten.

„Berlin InnoBridge ist eine einzigartige Chance Innovationsmethoden in einem geschützten Rahmen anzuwenden und konkrete Innovationen für Berliner Unternehmen zu erarbeiten“
– Professor Dr. René Mauer (ESCP Europe)

Struktur des Programms

Berlin InnoBridge wird in fünf Durchgängen innerhalb von 30 Monaten durchgeführt.

Themenschwerpunkt des ersten Durchgangs ist Mobilität. Innerhalb von zwei Monaten werden Ideen aus dem jeweiligen Themenfeld in interdisziplinären Teams geprüft und weiterentwickelt. Dabei entstehen Umsetzungskonzepte mit betriebswirtschaftlichem Fokus.

Der Ablauf eines Durchgangs gliedert sich wie folgt:

  1. InnoMatch
    Während eines eintägigen Innovationsworkshops lernen Sie die anderen Teilnehmer sowie die Innovationsideen kennen, bilden Teams und beginnen die Arbeit an ihrer Innovation.

    • Einlass und Registrierung (ab 08:30 Uhr)
    • Einführung in den Tag, Keynote
    • Kennenlernen der Ideen und Teilnehmer/innen
    • Gemeinsames Mittagessen
    • Arbeit an den Ideen (inkl. Pausen)
    • Präsentation der Arbeitsergebnisse
    • Bildung von Teams für die weitere Zusammenarbeit
    • Weiteres Vorgehen und Get-Together
    • Ende der Veranstaltung (ca. 18:00 Uhr)
  1. InnoDrive
    Im Anschluss an InnoMatch bieten wir fünf Abendveranstaltungen an, in denen die Innovationsideen mit den folgenden Methoden visualisiert, getestet und weiterentwickelt werden:

    • Präsentation des aktuellen Arbeitsstands aller Projektteams
    • Einführung in die Methoden/Themen
      • Effectuation
      • Design Thinking
      • Lean Startup
      • Pitching
      • Intellectual Property (IP) 
    • Anwendung der Methoden in den Projektteams
  1. DemoDay
    Vorstellung der Projektergebnisse, Abschlussveranstaltung

Den aktuelle Terminplan finden Sie auf der Themenseite. Auch zwischen den Veranstaltungen stehen erfahrene Mentoren zur Verfügung. Für Master-Studenten wird das Programm durch weitere Lehrveranstaltungen zum Thema Technology Entrepreneurship an der ESCP Europe ergänzt.

Vorteile für Unternehmen

„Das Programm ist ein tolle Möglichkeit Spitzenforscher der FU Berlin und internationale Master-Studenten der ESCP Europe kennenzulernen.“
– Steffen Terberl (Profund Innovation, FU Berlin)

  • Arbeiten Sie in interdisziplinären Teams an einer konkreten Innovation für Ihr Unternehmen und profitieren Sie von dem Know-How der Coaches.
  • Lernen Sie die neuesten Innovationsmethoden kennen und wenden sie diese direkt in der Praxis an.
  • Treffen Sie interessante Spitzenforscher aus Berlin.
  • Erhalten Sie Zugang und eine Möglichkeit zum intensiven Kennenlernen von internationalen Master-Studenten der ESCP Europe und Studenten weiterer Hochschulen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich um eine Teilnahme und/oder schlagen Sie eine Innovationsidee vor.

Vorteile für Forscher
  • Stellen Sie Ihre Forschungsergebnisse vor und entwickeln Sie daraus marktfähige Innovationen .
  • Lernen Sie die neuesten Innovationsmethoden kennen und wenden sie diese direkt in der Praxis an.
  • Lernen Sie interessante Unternehmen aus Berlin als mögliche Kooperationspartner oder Arbeitgeber kennen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich um eine Teilnahme und/oder schlagen Sie eine Innovationsidee vor.

Vorteile Master-Studenten
  • Arbeiten Sie an einer Innovation aus einem real existierenden Unternehmen oder der Wissenschaft
  • Sammeln Sie Erfahrung  in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Wissenschaftlern
  • Lernen Sie die theoretischen Grundlagen des Technology Entrepreneurship kennen.
  • Studenten anderer Universitäten können ein Stipendium für die Teilnahme an Berlin InnoMatch erhalten, die Teilnahme ist somit kostenfrei

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich um eine Teilnahme und/oder schlagen Sie eine Innovationsidee vor.

Hintergundinformationen

Die Berliner Wirtschaft finanziert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Berlin InnoBridge wurde dabei in der zweiten Förderperiode aus deutlich über 100 eingereichten Ideen als qualitativ herausragendes und erfolgsversprechendes Projekt ausgewählt und wird von November 2016 bis April 2019 in Kooperation von der Freien Universität Berlin und der ESCP Europe durchgeführt.  Weitere Informationen zur Projektförderung durch die Berliner Wirtschaft erhalten Sie auf der Webseite der IHK Berlin.

Die Freie Universität Berlin gehört zu den elf deutschen Hochschulen, die 2012 in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder in allen drei Förderlinien erfolgreich abgeschnitten haben und deren Zukunftskonzepte gefördert werden. Als Volluniversität bietet sie an zwölf Fachbereichen und drei Zentralinstituten mehr als 170 Studiengänge für rund 29.500 Studierende. Auf dem Campus in Dahlem arbeiten rund 2.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Profund Innovation ist die zentrale Service-Einrichtung für den Wissens- und Technologietransfer an der Freien Universität Berlin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Alumni dabei, Forschungsergebnisse zu verwerten und Innovationen zu realisieren.

Die ESCP Europe, die weltweit älteste Wirtschaftshochschule (est. 1819), mit ihrem seit 1973 bestehenden Multi-Campus Modell in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau „lebt“ und fördert aktiv den europäischen Gedanken. Heute hat die ESCP Europe rund 4.000 Studierende und 5.000 Executives aus über 90 Nationen an ihren sechs europäischen Standorten. Die ESCP Europe in Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und bundesweit die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungs-agenturen – AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) – anerkannt wurde und damit die so genannte „Triple Crown“ erhalten hat. Als solche kann sie Abschlüsse verleihen, inklusive Doktortitel. Ihr Erfolg spiegelt sich auch in Rankings wider – im FT European Business School Ranking belegt die ESCP Europe regelmäßig Spitzenplätze.